Beratung und Erfahrungsberichte - Beratung

Beratung

Sie fühlen sich aufgrund Ihrer Herkunft diskriminiert? Sie haben einen rassistischen Vorfall beobachtet? «Respekt für alle» ist für Sie da.

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und bieten Unterstützung, Rechtsberatung, Mediation und Begleitung beim Kontakt mit Behörden. Rechtliche Schritte leiten wir nicht ein, wir können Sie aber an Fachanwälte weitervermitteln.

Die Beratungsgespräche sind streng vertraulich. Ohne Ihre vorherige Zustimmung unternehmen wir nichts. Die Gespräche werden auf Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch oder Portugiesisch geführt. Falls gewünscht, können Dolmetscher_innen beigezogen werden.

Kontaktmöglichkeiten:

  • per E-Mail: serespecter@caritas.ch
  • telefonisch: 026 425 81 00 (Hauptnr.) oder 026 552 50 48 (direkt).

Beratungen: montags von 9.00 bis 16.00 Uhr oder dienstags von 9.00 bis 16.00 Uhr in unserem Büro, Avenue de Beauregard 10, in Freiburg (nur mit Voranmeldung).

Das Angebot ist kostenlos.

 

Kontakt

«se respecter»
Caritas Suisse

Av. de Beauregard 10
1700 Fribourg

serespecter@caritas.ch

Kontakt aufnehmen

 

Ihre Meldung

Wenn Sie uns nicht persönlich aufsuchen möchten, bietet Ihnen die Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention auch die Möglichkeit, ein diskriminierendes Erlebnis schriftlich zu melden, je nach Wunsch mit Ihrem Namen oder anonym.

Vorfall melden

 

Dokumentation und Unterlagen

In dieser Rubrik finden Sie verschiedene Dokumente, Leitfäden, didaktische Werkzeuge und Berichte von «Respekt für alle».


Dokumentation

 

Mit Unterstützung von: