Rechtsprechung

Diese Rubrik soll als Information für Leser_innen dienen, die sich für die Rechtsprechung im Bereich der rassistischen Diskriminierung interessieren. Hier finden Sie alle veröffentlichten Urteile, in denen Gerichte zum Schutz vor rassistischer Diskriminierung der Klägerin oder dem Kläger Recht gaben.

Gesammelt und zusammengefasst wird die Rechtsprechung zu folgenden Bereichen:

Das Vokabular und die Fachbegriffe, die in dieser Rubrik verwendet werden, entsprechen jenen der Gerichtsurteile. Aus diesem Grund verwenden wir auch den Begriff «Rasse», obwohl es keine Menschenrassen gibt. Die Menschen gehören einer einzigen, gleichen Art an. Dennoch existieren die «Rassen» als soziales Konstrukt weiterhin. Der Begriff Rassendiskriminierung bezeichnet eine Diskriminierung aufgrund der Zugehörigkeit zu einer vermeintlichen Rasse.

Für weitergehende Informationen ist am Ende jeder Zusammenfassung die Urteilsquelle und ein Link dazu angegeben. Die Quellenangaben zu den Urteilen betreffend Artikel 261bis StGB verweisen auf die Zusammenfassungen der Website der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus und werden wie folgt dargestellt (Beispiel): 2015-015N.

 

Kontakt

«se respecter»
Caritas Suisse

Av. de Beauregard 10
1700 Fribourg

serespecter@caritas.ch

Kontakt aufnehmen

 

Ihre Meldung

Wenn Sie uns nicht persönlich aufsuchen möchten, bietet Ihnen die Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention auch die Möglichkeit, ein diskriminierendes Erlebnis schriftlich zu melden, je nach Wunsch mit Ihrem Namen oder anonym.

Vorfall melden

 

Dokumentation und Unterlagen

In dieser Rubrik finden Sie verschiedene Dokumente, Leitfäden, didaktische Werkzeuge und Berichte von «Respekt für alle».


Dokumentation

 

Mit Unterstützung von: