Eine Schweiz – zwei Epochen: «Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann?»

15. April 2021
Image Eine Schweiz – zwei Epochen: «Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann?»

Video auf dem YouTube-Kanal der Zeitung Le Temps «Une Suisse, deux époques: «Qui a peur de l’homme noir?»» nach dem Buch «Notes of a Native Son» von James Baldwin, afroamerikanischer Schriftsteller, der wie Martin Luther-King gegen die Rassendiskriminierung kämpfte.

Das Video stellt die Erfahrung des Schwarz-Seins in zwei verschiedenen Epochen gegenüber und fragt, ob sich etwas geändert hat.

Die folgenden Baldwin-Zitate kommen im Video vor:

«Die Vorstellung von der weissen Überlegenheit basiert auf der Tatsache, dass die weissen die heutige Zivilisation geschaffen haben, die als einzige zählt. Deshalb ist es für sie unmöglich, einen Schwarzen als einen der ihren zu akzeptieren, weil das ihren Status als Weisse in Frage stellen würde.»

«Die Zeit ist gekommen zu begreifen, dass das Drama der Rassen nicht nur einen neuen Typ von Schwarzen geschaffen hat, sondern auch einen neuen Typ von Weissen. Es gibt keinen Weg zurück zum einfachen europäischen Dorf, in dem sich die Weissen noch den Luxus erlauben können, mich als fremd anzusehen. Diese Welt ist nicht mehr eine Welt der Weissen und wird es nie wieder sein.»


Kontakt

«se respecter»
Caritas Suisse

Av. de Beauregard 10
1700 Fribourg

serespecter@caritas.ch

Kontakt aufnehmen

 

Ihre Meldung

Wenn Sie uns nicht persönlich aufsuchen möchten, bietet Ihnen die Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention auch die Möglichkeit, ein diskriminierendes Erlebnis schriftlich zu melden, je nach Wunsch mit Ihrem Namen oder anonym.

Vorfall melden

 

Dokumentation und Unterlagen

In dieser Rubrik finden Sie verschiedene Dokumente, Leitfäden, didaktische Werkzeuge und Berichte von «Respekt für alle».


Dokumentation

 

Mit Unterstützung von: