Grosser Rat von Freiburg verabschiedet Resolution gegen Rassismus und Diskriminierung

2. Juli 2020
Image Grosser Rat von Freiburg verabschiedet Resolution gegen Rassismus und Diskriminierung

Der Grosse Rat von Freiburg hat einstimmig mit einer Enthaltung eine Resolution verabschiedet, in der Rassismus und Diskriminierung verurteilt werden. Als konkrete Massnahmen werden unter anderem eine Verbesserung des tatsächlichen Zugangs zu allen staatlichen und privaten Dienstleistungen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht oder sexueller Orientierung sowie eine bessere Repräsentation von Minderheiten gefordert.

Artikel «Les députés fribourgeois votent une résolution contre le racisme», erschienen am 26. Juni 2020 in der Tageszeitung La Liberté.

Artikel «Resolution des Generalrats gegen Rassismus», erschienen am 1. Juni 2020 in der Tageszeitung Freiburger Nachrichten.

Die verabschiedete Resolution (auf Deutsch) finden Sie hier.


Kontakt

«se respecter»
Caritas Suisse

Av. de Beauregard 10
1700 Fribourg

serespecter@caritas.ch

Kontakt aufnehmen

 

Ihre Meldung

Wenn Sie uns nicht persönlich aufsuchen möchten, bietet Ihnen die Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention auch die Möglichkeit, ein diskriminierendes Erlebnis schriftlich zu melden, je nach Wunsch mit Ihrem Namen oder anonym.

Vorfall melden

 

Dokumentation und Unterlagen

In dieser Rubrik finden Sie verschiedene Dokumente, Leitfäden, didaktische Werkzeuge und Berichte von «Respekt für alle».


Dokumentation

 

Mit Unterstützung von: